Finanzsoftware Test

Welche ist die beste Finanzsoftware? Die Top Anbieter im aktuellen Test

Zu einer guten Finanzsoftware gehören bestimmte Funktionen, die vom Online-Banking über die Buchhaltung bis hin zu Haushaltsbuch, die Planung des Budgets, die Verwaltung der Verträge, der Sparpläne, des Cashflows und der Altersvorsorge reicht. Mit steigendem Funktionsumfang werden die Anforderungen an ein Finanzprogramm anspruchsvoller und komplexer. Die Bedürfnisse der einzelnen Anleger entscheiden über die Praktikabilität der Online Banking Software. Mit einer guten Homebanking Software können Sie gleichzeitig erfassen, verwalten, archivieren, planen und analysieren sowie spekulieren und prognostizieren. So haben die Anwender die Möglichkeit, eine Übersicht über Ihre Einnahmen und Ausgaben zu behalten und aktiv mit den persönlichen Finanzdaten zu arbeiten.

 

1.

Ordergebühren sind kostenlos

Seit über 10 Jahren ist eToro ein führendes Fintech Unternehmen. eToro hat 10 Millionen Nutzer und bietet ein Social Trading Netzwerk mit vielen innovativen Tools.

2.

Ab 0€ pro Order

Das Team von Smartbroker bietet mehr als 20 Jahre Erfahrung und hat eine App entwickelt, welche an die Bedürfnisse der Kunden angepasst wurde.
Zusätzlich überzeugen sie mit geringen Kosten.

3.

Keine Depotgebühren

Justtrade war der erste deutsche Broker mit Wertpapier- und Kryptohandel. Das ganze dann auch noch ohne Provision und ohne Fremdkostenpauschale.

4.

Handeln für 0 €

Trade Republic ist ein reiner Mobile-Broker, bei dem Sie ohne jegliche Kosten mit Aktien, ETFs, Anleihen und einigen Rohstoffen handeln können.

5.

Mindestens 3,90 € pro Auftrag

Das Angebot des BANX Broker ist sehr groß.
Es ist möglich, Aktien, Anleihen, Futures, Optionen und Hebelprodukte zu handeln.
Die Gebühren fallen relativ günstig aus.

6.

Grundgebühr 4,90 € + 0,25% vom Kurswert

"Deutschlands beliebteste Bank" hat fast 10 Millionen Kunden und bietet somit eine sichere Grundlage für den Wertpapierhandel.
Durch das kostenlose besparen von ETFs und Fonds spart man sich auch noch viel Geld.

7.

Ab 0€ pro Order

Plus 500 ist einer der führenden Anbieter im Trading Bereich und kann mit einem großen Angebot und langjähriger Erfahrung überzeugen.

Was ist eine Finanzsoftware?

Anders als es viele Nutzer erwarten würden, ist die Finanzsoftware nicht einfach nur für Buchhalter und Unternehmen eine wichtige Hilfe. Es gibt eine ganze Reihe wirklich praktischer Programme, mit denen sich die Einnahmen und Kosten individuell erfassen und verwalten lassen. So haben sich die Entwickler speziell auf die Zielgruppe der privaten Nutzer fokussiert und Programme entwickelt, mit denen Sie die wichtigsten Funktionen für den Hausgebrauch ansteuern.

Laufende Kredite, Reparaturen, Sparraten, Rentenvorsorge, das Schulgeld, der Kindergarten, der nächste Urlaub und unvorhergesehene Ausgaben: Die Verschuldung in Deutschland steigt . Ausgehend von dem Armut und Reichtumsbericht 2016 betraf es 2006 1,64 Millionen Haushalte und insgesamt 3,4 Millionen Bürger. Zehn Jahre später wurde das Problem offenkundiger, denn die Zahlen stiegen auf 2,05 Millionen Haushalte und insgesamt 4,17 Millionen Bundesbürger. Es ist eigentlich ganz einfach Schulden zu machen, im Gegenzug werden Sie die Schulden nur schwer wieder los. Mithilfe einer Finanzsoftware bekommen Sie alle notwendigen Aufwendungen, Gläubiger und die Einnahmen in den Griff. Sie verschaffen sich eine kompakte Übersicht, um zukünftig nur noch die richtigen finanziellen Entscheidungen zu treffen.

Günstigster und Übersichtlichster Anbieter

Traden!Traden!

Mit Social Trading professionelle Trader kopieren

Traden!Traden!

Finanzprogramme Test: Übersicht über Einnahmen und Ausgaben

Insbesondere im Zeitalter der Digitalisierung verändert sich das gesamte Leben und auch das Einkaufsverhalten der Menschen. Immer mehr kaufen im Netz und nutzen dafür bargeldlose Zahlverfahren. Kaum jemand kann noch den Verlockungen entgehen, die er problemlos und bargeldlos mit der Karte oder der Kreditkarte begleicht. Wer behält da den Überblick über die alltäglichen Ausgaben? Für die einen erscheint es vollkommen übertrieben, die Kleinstbeträge zu addieren und schriftlich festzuhalten. Entweder Ihnen fehlt die Zeit dafür oder die Lust.

Wie wäre es, wenn es da ein Finanzprogramm geben würde, mit dem Sie per Smartphone oder Tablet schnell einen Kassenbon fotografieren, der automatisch verrechnet wird und alle Aspekte des Alltags in die Finanzplanung mit aufnimmt. Mithilfe dieses Programmes und der Finanzsoftware können Sie sogar herausfinden, wie viel Einsparpotenzial Ihnen in jedem Monat bleibt und wie Sie dieses Vermögen gewinnbringend vermehren und anlegen. Zusätzlich ist der Anbieter in der Lage, genau zu erkennen, wo Sparmöglichkeiten im Alltag sind und wie Sie in der Lage sind, alle Ihre Investitionen auf lange Sicht und auf kurze Sicht besser zu

bewältigen.

Wofür kann ich die Finanzsoftware verwenden?

Zunächst einmal geht es darum, die Einnahmen bzw. das Geld vollständig und übersichtlich zu erfassen. Dazu gehören die Gehälter oder auch Einnahmen aus

  • Vermietung,
  • Sondervermögen,
  • Zinserträge,
  • Kindergelder und
  • Förderbeträge.

Danach analysieren Sie mithilfe des Finanzprogrammes, wie viel Sie jeden Monat ausgeben. Aus der Summe, die Ihnen jeden Monat bleibt, entwickelt sich das Einsparpotenzial sowie die finanziellen Spielräume, die Sie für Ihre Investitionen nutzen können. Die Auswahl, die Ihnen im Bereich der Finanzsoftware bleibt, umfasst die Finanzprogramme, die es kostenlos gibt oder auch Premium Software, die sich für Freiberufler und Unternehmer anbietet. Im Test sind nicht alle Programme eine wirkliche Unterstützung und halten das, was sie vollmundig versprechen. Stellen Sie also die Finanzprogramme unbedingt in den Vergleich.

Sie sollten selbst wissen, was Sie mit einem Finanzmanager eigentlich tun wollen. Geht es Ihnen erster Linie darum, ein Haushalts-Buch zu führen, eignet sich dafür eine spezielle Haushaltsbuchsoftware. Reicht Ihnen diese Basisfunktion nicht aus und wollen Sie auch Ihre Bankkonten verknüpfen und in Wertpapiere anlegen, benötigen Sie eine Online Banking Software. Diese Programme sind auch unter Banksoftware bekannt. Geht der Funktionsumfang der Finanzprogramme über private Anwender hinaus und wollen Sie zum Beispiel die Finanzen Ihres Unternehmens ebenso wie Ihres Privatlebens verwalten, integriert eine professionelle Software die Buchführung. Es ist von einer so genannten Buchhaltungssoftware die Rede.

Wie hoch ist das Sparpotenzial für Ihren Haushalt?

Derzeit ergibt sich einen Überblick aus interessanten Programmen für Privatanwender mit den Basisfunktionen, die schon zu einem günstigen Preis zu haben sind. Die meisten privaten Anwender wünschen sich eine Finanzprogramme, die für den Hausgebrauch gemacht ist und Ihnen die Möglichkeit gibt, die Sparrate zu erreichen, ohne sich enorm einschränken zu müssen. Oftmals erkennen Sie in den ersten Augenblicken die Stellschrauben, an denen Sie drehen, um ihre Finanzen ins Positive zu wenden.

In erster Linie geht es den meisten Anwendern bei einem Anbieter um eine bessere Kontrolle und eine kompakte Übersicht über die eigene finanzielle Situation. Oder warum führen derzeit 8 Millionen deutsche Haushalte ein Haushalts-Buch? Es gibt eine Umfrage vom Bundesfinanzministerium aus dem Jahre 2015, in dem die Haushalte angaben, dass Sie allein durch das Haushaltsbuch fast 20 Prozent Ihrer Kosten einsparen. Lassen Sie sich dieses Potenzial im Vergleich nicht entgehen und entscheiden Sie sich für einen passenden Finanzmanager, der Ihnen bei der Verwaltung Ihres Vermögens hilft.

Zu den Basiskomponenten einer Top Finanzsoftware gehört einen Überblick über die Rechnungen, die Möglichkeit ein Haushalts-Buch zu führen, die Steuererklärung bestmöglich vorzubereiten und eine stabile und professionelle Finanzplanung durchzuführen. Noch dazu sparen Sie Zeit, wenn Sie auf eine Profi-Software zurückgreifen.

Welche Vor- und Nachteile hat die Finanzsoftware?

Noch immer gibt es nicht in jedem deutschen Haushalt ein Hilfsprogramm, für die Verwaltung der Finanzen, der Ein- und Ausgaben und aller Konten. Dabei spricht vieles für die Software, die ihm das Leben so viel leichter macht. Die wesentlichen Vorteile wollen wir im Folgenden zusammenstellen.

  • Vermögensverwaltung: Mit einer Software verschaffen Sie sich einen Überblick über die Rentenvorsorge, Aktien, ihre Immobilien, aber auch über alle Sparkonten, das Tagesgeldkonto und die Girokonten. In diesem Angebot wird Ihr gesamtes finanzielles Leben zusammengeführt und übersichtlich dargestellt.
  • Sicherheit: Die führenden Programme für Finanzen und Finanzmanager erhöhen die Sicherheit beim Homebanking und minimieren den Aufwand bei der Verwaltung der Finanzen.
  • Sparpotenzial erkennen: In der Planung erkennen Sie dadurch ihr eigentliches Sparpotenzial und die Möglichkeiten langfristig und mittelfristig Geld gewinnbringend anzulegen.
  • Steuerberatung: Sie bereiten mit einem Finanzmanager die Steuerberatung vor und sparen sich einen enormen Aufwand.
  • Überblick behalten: Viele praktische Funktionen unterstützen die alltäglichen Finanzen, die zum Beispiel durch Verträge oder laufende Rechnungen entstehen. So können Sie keine Kündigungsfrist mehr verpassen und zahlen garantiert nicht zu viel für Strom, Gas und Versicherungen.

Bei einer Top Finanzsoftware sollte es selbst Anfängern möglich sein, Ihr gesamtes Vermögen in wenigen Klicks zu verwalten und sich in der Benutzung zurecht zu finden. Das gilt nicht nur für die Sparkonten, das Tagesgeldkonto und das Girokonto. Sie können Fonds, Versicherungen, Anlagen und Aktien mit aufnehmen. Auch fondsgebundene Lebensversicherungen oder Kapitallebensversicherungen verwalten Sie über dieses Finanzprogramm. Im Gegenzug müssen Sie für die meisten sehr guten und professionellen Finanzprogramme erst einmal Geld ausgeben.

Regelmäßige Aktualisierungen verlangen von Ihnen, dass auch Ihr Betriebssystem auf dem neuesten Stand ist. Außerdem ist jeder Nutzer dazu angehalten, sich erst einmal in einer neuen Version zurecht zu finden, sich eine Übersicht über die Bedienung beim Homebanking zu arbeiten. Das kostet Zeit, doch diese Investitionen sollte sich lohnen. Zu dem punkten viele Programme mit Tutorials und Webinaren, die Schritt für Schritt die Funktion und die Einrichtung eines Kontos erklären. Das ist gerade für unerfahrene Anwender hilfreich.

Die wichtigsten Funktionen der Finanzsoftware

Achten Sie bei der Auswahl der Finanzsoftware darauf, dass der Anbieter das digitale Homebanking integriert. Bei einfachen Programmen erkennen Sie das an der HBCI/FinTS-Schnittstelle. Dadurch fragt die Finanzsoftware alle Bewegungen auf dem Konto sowie den aktuellen Kontostand zeitgemäß ab. Ist die Software noch dazu multibankenfähig, verschafft sich der Verwender in wenigen Klicks Zugriff auf alle Konten, selbst wenn sich diese bei verschiedenen Banken befinden.

Verschaffen Sie sich über die Software eine Übersicht über Ihre Konten. Im besten Fall können Sie diese Übersicht ausdrucken. Sie sollten auf Ihr Konto zu jedem beliebigen Zeitpunkt zugreifen können. Bei den besten Programmen richten Sie Daueraufträge ein. Sie tätigen Überweisungen und können die Kontobewertungen analysieren und auswerten. Außerdem sollte es möglich sein, die Zahlungen zu einem bestimmten Termin auszuführen.

Im besten Fall ist es einem Kunden möglich, alle Informationen zum Konto offline abzurufen. Sie müssen die Buchungen im Finanzplaner nicht mehr manuell vornehmen und eingeben. Der Anbieter registriert automatisch alle Zugänge und Abgänge der privaten Konten, die Sie mit der Finanzsoftware verbunden haben. In diesem Fall kann es nicht mehr zu Übertragungsfehlern kommen.

Die fälligen Zahlungen fallen Ihnen mit einer Finanzsoftware um ein vielfaches leichter. Sie richten in wenigen Klicks Daueraufträge ein, tätigen Überweisungen im Inland und ins Ausland und erledigen alle Bankgeschäfte in wenigen Klicks. Dieses innovative Homebanking ist einer der größten Vorteile, das sich bei einem Programm im Test ergibt. Sie müssen gar nicht mehr auf das Bankingportal Ihrer Bank gehen, sondern können alle Schritte über die Software der Finanzprogramme erledigen.

Die sachgerechte Finanzplanung digital

Privat Haushalte und Unternehmen profitieren von der integrierten Finanzplanung. So nimmt das Finanzprogramm eine automatische Analyse der Ausgaben und Einnahmen vor und erstellt ausgehend von einem bestimmten Zeitraum eine Prognose, wie sich Ihre finanzielle Situation in Zukunft entwickeln wird. So wird zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt ersichtlich, ob Sie Schulden machen oder Vermögen aufbauen.

Es fällt Ihnen viel leichter, Entscheidungen für langfristige und mittelfristige Investitionen zu fällen. Zudem können Sie einen Entschuldungsplan effizienter umsetzen, ohne sich nochmals in die Schuldenfalle zu geraten. Wenn Sie sich zum Beispiel mit dem Wunsch tragen, ein Eigenheim zu kaufen, können Sie mithilfe eines Finanzprogrammes abschätzen, ob dies ausgehend von Ihrem Ausgabeverhalten überhaupt realistisch ist und wann Sie schuldenfrei sind. Mit diesem Haushaltsbuchprogramm können Sie die finanziellen Risiken auf lange und kurze Sicht besser handeln.

Ein weiteres äußerst praktisches Feature bei einem Finanzprogramm bietet sich durch die Steuer-Vorschau. So kann ein Nutzer feststellen, ob sich eine Investitionen in dem Jahr im Hinblick auf die Steuererklärung noch lohnt oder ob es vielleicht besser wäre, noch bis zum nächsten Jahr zu warten. Zugleich warnt die Finanzsoftware vor einer drohenden Steuernachzahlung.

Depot Gebührenfrei

Traden!Traden!

Finanzprogramme: Wie Sie die Steuererklärung vorbereiten

Sie sollten über das laufende Jahr mit einer Steuerprogramm die Finanzen vollständig erfassen. So müssen Sie keine Sorge mehr vor der jährlichen Steuererklärung haben. Sie erfassen die Einnahmen und die Kosten und alle steuerrelevanten Bewegungen auf den Konten. Danach müssten Sie die Analyse nur noch in die korrekte Form bringen. Entscheiden Sie sich für ein Programm mit einer Berichtsfunktion. Damit ist es nämlich möglich, Steuerberichte erstellen zu lassen. Das Programm fasst die Buchungen in Kategorien zusammen, die für eine Steuererklärung überhaupt von Bedeutung sind. Er speichert alle aussagekräftigen Transaktionen für die Steuer und addiert sie automatisch.

Für die Steuererklärung tragen Sie nur noch die Salden in das dafür vorgesehene Feld des Formulars ein und erstellen innerhalb weniger Minuten Ihre Steuererklärung. Zusätzlich bieten die fortschrittlichen Programme die Möglichkeit, diese Daten in das entsprechende Format zu exportieren, das wiederum von einer Steuersoftware ausgelesen werden kann. Diese Daten können Sie papierlos an ihren Steuerberater senden und sind bestens vorbereitet.

Wie finde ich die passende Finanzsoftware?

Auf dem Markt gibt es eine Fülle von unterschiedlichen kostenlosen online Banking Software Finanzprodukten. Zumeist ergeben sich bei der Gratis Version Reserven, wenn es um die Bedienung und die Sicherheit beim Homebanking geht. Wer nur wenig Erfahrung mit dem Umgang mit einer Finanzsoftware mitbringt, sollte von daher einen Blick auf diesen Test der Finanzprogramme werfen. Wir stellen in den folgenden Abschnitten die führenden Banking Softwares zusammen und geben Ihnen praktische Hinweise zur Benutzung und zum Einstieg.

Viele Online-Bankingprogramme auf dem Markt gelten als wertvolle Hilfe, wenn es darum geht, die privaten Finanzen zu verwalten und genau die richtigen Entscheidungen zu treffen. Nicht zuletzt

  • die Zielgruppe,
  • die Benutzung,
  • der Zweck und
  • die Ausrichtung

entscheiden über den Umfang der Funktionen, die beim Homebanking gefragt sind. So ergeben sich im direkten Vergleich der Finanzprogramme oftmals deutliche Unterschiede in den Funktionen, der Benutzung, im Preis und in der Kompatibilität mit anderen Tools, Plugins und Programmen.

Es lohnt sich also in einem Test die Top Softwares gegenüber zu stellen und die Kosten sowie die Lizenzen ebenso unter die Lupe zu nehmen wie die Funktionen der Programme, die Performance und die Sicherheit. Nur so findet ein Nutzer den Anbieter, der am besten zu den eigenen Voraussetzungen passt.

Mit Social Trading professionelle Trader kopieren

Traden!Traden!

WISO Mein Geld Professional 2018

Der Hersteller einer der führenden Software WISO Mein Geld ist die Buhl Data Service GmbH. Die meisten Kunden sind im Hinblick auf den enorm großen Funktionsumfang beeindruckt von WISO Mein Geld. Der Hersteller hat es geschafft, ein intuitives und modernes Design zu entwickeln, in dem Sie sich problemlos in wenigen Augenblicken zurechtfinden. So vereinfacht WISO Mein Geld Einsteigern den Start mit einer speziellen WISO Software, um die Einnahmen und Ausgaben zu verwalten und zu regulieren.

Ein wesentlicher USP von WISO Mein Geld ist die Möglichkeit, der Belegschnell-Erfassung. Dafür hat Buhl Data eine herstellereigene WISO App herausgebracht. Sie können also mobil mit dem Smartphone alle Belege erfassen und in der Software abspeichern. Geht es Ihnen bei einer Software vor allen Dingen darum, im Alltag den Überblick zu behalten, gibt es derzeit kaum eine bessere Alternative als WISO Mein Geld.

StarMoney 11 Deluxe

Der Hersteller Star Finanz GmbH hat mit StarMoney 11 Deluxe ein zertifiziertes Programm mit einer hohen Online Banking Sicherheit herausgebracht. Bei der Wertpapierverwaltung und beim Homebanking von StarMoney gibt es einen hohen Funktionsumfang sowie einen persönlichen Support, der Ihnen sofort weiterhilft, wenn es zu Fragen oder Problemen mit der Bedienung oder mit dem Programm kommt. StarMoney 11 Deluxe hat aber noch ein paar Reserven, wenn es darum geht ein Haushalts-Buch zu führen.

ALF BanCo 7 Profi

Wenn es um die Verwaltung der Wertpapiere und um das Homebanking geht, punktet ALF BanCo 7 Profi mit einem massiven Umfang und vielen praktischen Funktionen. Wer eigentlich noch gar keine Berührung mit einer Finanzsoftware hatte, kann von diesem enormen Angebot schnell überfordert sein. So beschreiben Anfänger im Finanzsoftware Test ALF BanCo 7 Profi die Bedienung als zum Teil etwas umständlich und das Design mit Reserven. Demnach sollten Nutzer mit Erfahrungen mit ähnlichen Programmen aber mehr von den praktischen Funktionen von ALF BanCo 7 Profi profitieren. Im Vergleich zur Konkurrenz gibt es kein anderes Tool, das so viele Funktionen zu so einem günstigen Preis anbietet.

SoftwareNetz Haushaltsbuch 6

Sind Sie auf der Suche nach einem digitalen Haushaltsbuch, das Ihnen die Verwaltung von Einnahmen und Ausgaben wesentlich vereinfacht? Dann dürften sie mit SoftwareNetz Haushaltsbuch 6 relativ glücklich werden. Das Programm erlaubt die Synchronisation mit Ihren Daten beim Online Banking. Das bietet einen echten Gewinn gegenüber der manuell geführten Haushaltsbuch-Variante. Ausgehend von dem Test gehört diese Kompatibilität und Verbindung nicht zum Standard, wenn es um ein Programm geht, das sich voll und ganz der Führung des Haushaltsbuches gewidmet hat. Bei dieser enormen Auswahl an Funktionen dürften weite Teile des Programmes ungenutzt bleiben. Dennoch bietet SoftwareNetz Haushalts-Buch 6 eine gelungene Variante, die Einnahmen, die Kosten und das Ersparte in der Übersicht zu behalten.

Homebanking mit Lexware Finanzmanager

Mit dem Lexware Finanzmanager entscheiden Sie sich für einen der Marktführer im Test. Sie können den Geld-Fluss ebenso dokumentieren, wie die Steuern und die Belege. In wenigen Klicks sorgen Sie mit dem Lexware Finanzmanager für Ordnung, indem Sie das entsprechende Paket bei Lexware buchen und Ihr Konto verbinden. Ausgehend von einem privaten und verschlüsselten Zugang sollten Sie sich schnell einen Überblick machen.

Worauf muss ich bei der Auswahl der Finanzsoftware achten?

An erster Stelle möchten wir Ihnen sagen, es gibt eigentlich nicht die beste Software, die für alle ob Unternehmer oder Privatanwender am besten geeignet ist. Das liegt an den individuellen Voraussetzungen und den Wünschen, die Sie mit einem Programm verbinden. Die einen wollen nur ein Haushaltsbuch wie bei StarMoney führen, die anderen alle ihre Konten übersichtlich verbinden und auch mögliche Investitionen folgerichtig planen.

Zielgruppenorientierung: Privatperson oder Unternehmer?

Gerade Freiberufler, Selbstständige und Unternehmen, aber auch Privatpersonen wünschen sich ein Programm, das Sie einfach bedienen können. Sind Sie in einem Unternehmen mit der Buchhaltung betraut, suchen Sie wahrscheinlich nach einem Finanzmanager wie bei Lexware, der Ihnen maximale Möglichkeiten bietet.

Privatnutzer

Eine gute Finanz-Software erfasst alle Rechnungen und Belege und addiert alle Beiträge. Die Anforderungen der Privatnutzer beziehen sich auf die Verwaltung einer überschaubaren Menge an Konten. Die meisten haben neben einem Girokonto, ein Sparbuch und ein Depot. Sie müssen aber über das Finanzprogramm keine Buchungen der Umsatzsteuer vornehmen. Zu den einfacheren Programme gehören z. B. Softwarenetz Haushaltsbuch 6. Wenn Sie online ein Haushaltsbuch führen wollen, sollten Sie ebenfalls einen Software Test vornehmen und z. B. StarMoney mit Lexware vergleichen. In den meisten Fällen verknüpfen Sie das Konto mit der EC-Kartenzahlung, sodass Sie Ihre Kosten und Rechnungen im Nachhinein nicht mehr manuell eintragen müssen.

Testsieger: Welches Programm brauchen Unternehmer?

Selbstständige, Freiberufler und Unternehmer müssen über eine Finanzsoftware den Geschäftsbetrieb abbilden. Sie entscheiden sich für ein komplexes Programm, das sich beliebig skalieren lässt. Mittlerweile gibt es für jedes Geschäftsfeld und jede Branche eine passende Software. Für diese Zwecke eignet sich z. B. ALF Banco 7 Business oder ALF Banco 7 Profi, aber auch der Finanzmanager von Lexware und StarMoney.

Angesichts der riesigen Auswahl, ist es nicht einfach die Übersicht zu behalten. Stellen Sie vorher genauestens fest, welche Ziele Sie mit einem Finanzprogramm verfolgen. Wenn Sie bisher noch nie mit der professionellen Buchführung in Berührung gekommen sind, kann der massive Umfang an Funktionen Sie am Anfang überfordern.

Die Bedienung der Finanzprogramme

Alles ist einfacher als mit dem Taschenrechner, die Ausgaben zusammenzuziehen und in ein Haushaltsbuch einzutragen. Zu den wesentlichen Unterschieden kommt es in der Bedienung der Programme. Die Einnahmen und die Kosten stehen sich wie bei Lexware tabellarisch gegenüber – bei einigen Programmen haben die Entwickler dank Belegschnellerfassung die Eingabemaske deutlich verbessert und auf die Bedienung am Screen angepasst.

Die Anbieter vereinfachen den Einstieg in die digitale Finanzverwaltung, wenn Sie zudem noch eine mobile App zur Verfügung stellen. So können Sie gleich von unterwegs Ihre Ausgaben an die Finanzsoftware weiterleiten und verrechnen lassen. Andere Programme orientieren sich an der doppelten Buchführung.

Bedenken Sie, je umfassender ein Programm ist, desto schwieriger ist der Einstieg. Sie können die Buchungen intuitiv vornehmen und unmittelbar erfassen. Die Entwickler arbeiten stetig an der Weiterentwicklung der Software. So ordnen selbstlernende Finanzprogramme die Buchungen der Nutzer automatisch an und sorgen damit für eine optimierte Übersicht.

Testsieger: Online-Banking über die Finanzsoftware

Wenn Sie Ihre Bankgeschäfte über die Software abwickeln wollen, sollten Sie unbedingt auf die Sicherheit achten. Ob Phishing, Keylogger oder Pharming: Sie können davon ausgehen, dass die lizenzpflichtigen Finanzprogramme den höchsten Anforderungen gerecht werden. Neben einer spezialisierten Sicherheitsvorrichtung ist auch das TÜV-Zertifikat ein Zeichen für einen umfassenden Schutz. Für eine sichere Überweisung sollten Sie auf ein TAN Verfahren oder HBCI mit Pin zurückgreifen.

Bietet Ihre Bank eine Schnittstelle zu dem Programm, das Sie favorisieren? Sie finden eigentlich bei allen Anbietern und Banken konkrete Informationen für die Einrichtung der Software und der Kommunikation.

Die Berichtsfunktionen beim Homebanking

Durch den Einsatz der Software sollten Sie sehen, wie viel Budget Ihnen am Ende bleibt. So dokumentieren die modernen Finanzprogramme die Eingänge und Ausgänge auf den Konten. Dazu erstellen ausführliche Berichte, die dem Kunden dabei helfen, seine Finanzsituation im Blick zu behalten. Ausgehend von diesen Berichten können Sie sehen, welche Geldmengen an welche Quellen gehen.

Sie weisen die Buchungen bestimmten Kategorien zu. Sie würden die Miete z. B. zu den Fixkosten zuordnen und den Einkauf zum Bereich Aufwendungen für Lebensmittel. Im Nachhinein können Sie feststellen, wofür Sie wie viel Geld ausgeben. Inwiefern Sie die Kategorien gestalten, bleibt Ihnen überlassen.

Später können Sie die Ausgaben mithilfe der Finanzprogramme in Tabellenform anlegen oder diese in Diagrammen zusammenstellen. Wenn Sie sich ein Programm wünschen mit einer individuellen grafischen Darstellung, sollten Sie in einem kostenlosen Test die Übersicht prüfen und ein eigenes Dashboard entwickeln.

Wann lohnt sich die kostenfreie Finanzsoftware ?

Unter die kostenpflichtigen Angebote mischt sich immer mehr Freeware. Die Services reichen von Exel Tabellen für ein Haushaltsbuch bis hin zu digitalen Services, die Ihnen bei der Finanzplanung helfen. Dazu gehören zumeist Apps für das Smartphone oder das Tablet. Die Features können zumeist mit den kostenpflichtigen Lizenzprodukten mithalten.

Im Test und Vergleich mit den kostenpflichtigen Programmen hinken die kostenlosen Finanzsoftwares bei der Erstellung von Finanzplänen hinterher, zum Teil sind einzelne Funktionen etwas umständlich bedienbar. Freeware ist einfach weniger spezialisiert. Schließlich nimmt sie von ihrem Kunden keinen Cent. Der Bereich des Homebankings ist hochsensibel und mit sehr vielen Risiken für die persönlichen Daten und ihr Vermögen verbunden. Sie sollten von daher lieber auf ein Lizenzprodukt und ein Höchstmaß an Sicherheit setzen.

Bei vielen kostenlosen Finanzprogrammen im Test fehlt die Verbindung mit dem online Konto oder die automatische Kategorisierung aller Abgänge vom Konto sowie die Verwaltungsfunktion aller Kontoauszüge. Darüber hinaus mangelt es an der Übersicht und der grafischen Darstellung. Ebenso mager sind die Angebote beim Support und bei der Hilfestellung sowie der Kundenbetreuung.Kommt es dann zu Problemen bei der Einstellung der Funktionen und bei der Übersicht, stellt sich schnell Frustration ein und ein Nutzer nimmt Abstand von einem Programm.

Allerdings entpuppen sich viele anfänglich kostenlose Demo-Versionen als Einschränkung des Lizenzproduktes. Werfen Sie einen Blick, ob die kostenlose Software nur ein Testangebot über einen bestimmten Zeitraum ist. Das ist insbesondere bei vielen Apps der Fall. Hier sollten Sie aufpassen, oftmals entpuppen sich die Schnäppchen Apps für die Finanzsoftware als teures Paket.

Homebanking mit dem besten Unternehmen

Werfen Sie einen ausführlichen Blick auf den Test und vergleichen Sie die führenden Lizenzprodukte miteinander. Danach sollten Sie sich fragen, welche Funktionen Sie wirklich von einer Finanzsoftware brauchen und was sie damit machen wollen. So finden Sie vielleicht keinen kostenlosen Anbieter, aber ein benutzerfreundliches, sicheres und einfach zu bedienendes Programm, mit dem Sie ihre Kosten, Aufwendungen und Einnahmen besser in den Griff bekommen.