Wie Sie Ihre Geld richtig investieren

Vor- und Nachteile, Tipps und Tricks

Wer sein Geld schlau investieren möchte, sollte unterschiedliche Angebote wahrnehmen. Aktien, ETFs, CFDs, Wertpapiere und Futures sind ebenso lukrativ wie konventionelle Anleihen über Immobilien und Sachwerte. Möchten Sie Ihr Geld langfristig anlegen, sollten Sie die Geldanlage streuen, um die Risiken möglichst gering zu halten. Zusätzlich bietet sich die Möglichkeit, bei einem Online Broker möglichst kostengünstig an die Börse zu gehen und Aktien sowie Wertpapiere zu kaufen. Im Folgenden geht es um lohnenswerte Investitionen und praktische Tipps, wie Sie Ihr Geld nachhaltig vermehren.

 

1.
Trade Republic Erfahrungen

Handeln für 0 €

Trade Republic ist ein reiner Mobile-Broker, bei dem Sie ohne jegliche Kosten mit Aktien, ETFs, Anleihen und einigen Rohstoffen handeln können.

2.
eToro Erfahrungen

Ordergebühren sind kostenlos

Seit über 10 Jahren ist eToro ein führendes Fintech Unternehmen. eToro hat 10 Millionen Nutzer und bietet ein Social Trading Netzwerk mit vielen innovativen Tools.

3.
Smartbroker Erfahrungen

Ab 0€ pro Order

Das Team von Smartbroker bietet mehr als 20 Jahre Erfahrung und hat eine App entwickelt, welche an die Bedürfnisse der Kunden angepasst wurde.
Zusätzlich überzeugen sie mit geringen Kosten.

4.
JustTRADE Erfahrungen

Keine Depotgebühren

Justtrade war der erste deutsche Broker mit Wertpapier- und Kryptohandel. Das ganze dann auch noch ohne Provision und ohne Fremdkostenpauschale.

5.
BD Swiss Erfahrungen

Günstige Konditionen für max. 1,2 Pip oder 0,01 %

Die BD Swiss Gruppe wurde 2012 gegründet und hat aktuell über 1,5 Millionen Nutzer.
Sie bieten Anlagedienstleistungen für Forex und CFD's an.

6.
BANX Broker Erfahrungen

Mindestens 3,90 € pro Auftrag

Das Angebot des BANX Broker ist sehr groß.
Es ist möglich, Aktien, Anleihen, Futures, Optionen und Hebelprodukte zu handeln.
Die Gebühren fallen relativ günstig aus.

7.
ING Bank Broker Erfahrungen

Grundgebühr 4,90 € + 0,25% vom Kurswert

"Deutschlands beliebteste Bank" hat fast 10 Millionen Kunden und bietet somit eine sichere Grundlage für den Wertpapierhandel.
Durch das kostenlose besparen von ETFs und Fonds spart man sich auch noch viel Geld.

Zuletzt aktualisiert: 02.04.2021

Soll ich Geld sparen oder investieren?

Der Respekt und die Unwissenheit hält die meisten Menschen davon ab, Ihr Geld anzulegen. Eigentlich würden viele gern Geld investieren, zum Beispiel in festverzinsliche Anleihen oder Aktien. Dennoch trauen sich die meisten nicht über das Girokonto und das Sparbuch hinaus. Was Sie dabei unterschätzen, Sie lassen große Gewinne außen vor. So gibt es Aktien Investments mit geringen Risiken, die Ihnen dennoch die Möglichkeit geben, langfristig eine bessere Rendite mitzunehmen. Alles ist besser als die niedrigen Zinsen für die klassische Spareinlage. Es wäre falsch davon auszugehen, dass eigentlich nur wohlhabende Menschen an die Börse gehen und Geld investieren. Mit etwas Zeit und Initiative können Sie Ihre Investitionen tätigen und höhere Gewinne machen. Dies ist zumindest schon ab einem geringen Einsatz für jede Geldanlage möglich. Aus diesem Grund wollen wir uns eingehender mit dem Basiswissen rundum das Investieren, die Geldanlage, die Aktien und das Kapital an der Börse beschäftigen.

Geldanlage an der Börse und bei der Bank?

Die Möglichkeiten, um bei einer Bank Geld zu investieren, beschränken sich zumeist auf das Festgeld und das Tagesgeld. Sie versprechen ein geringes Risiko und eine sichere Geldanlage. Demnach sichert der europäische Einlagensicherungsfonds Beträge von 100.000 Euro pro Kunde auf dem Konto. Die Investitionen sind hier zu Lande zumeist nicht vor der jährlichen Inflation abgeschirmt. Das führt zu gehörigen Problemen für die Sparer.

Investieren Sie Ihr Geld in ein Unternehmen an der Börse, geht damit ein gewisses Risiko einher. Das Unternehmen kann später zahlungsunfähig sein und sich nicht wie gewünscht entwickeln. Dadurch verliert der Anleger sein Geld. Wem es in erster Linie um Sicherheit geht, für den ist Festgeld und Tagesgeld die geeignete Geldanlage. Im Gegenzug fallen die Zinsen und die Renditen für die Anleger an der Börse deutlich höher aus, Sie können mehr Gewinne aus Ihrem Geld herausholen. Zunächst einmal sollten Sie sich mit den passenden Anlageklassen beschäftigen. Was ist die Anlageziel, mit dem Sie Geld investieren?

Wie kann ich mein Geld richtig investieren?

An der Börse ergeben sich viele verschiedene Anlagen, in die Sie Ihr Geld investieren können. Mit den Wichtigsten wollen wir uns im folgenden Beitrag auseinandersetzen. Je nachdem welche Ziele Sie verfolgen, können Sie sich die passende Geldanlage heraussuchen und Ihr Geld gewinnbringend anlegen.

Bevor Sie sich die einzelnen Investitionen genauer ansehen, sollten Sie selbst ein Persönlichkeitsprofil anlegen. Welches Risiko können Sie eingehen? Welches Ziel verbinden Sie mit der Geldanlage? Warum tragen Sie sich mit dem Gedanken ihr Geld zu investieren? Diese Fragen führen Sie zum besten Ziel und zur passenden Anlage. Dabei sollten Sie immer nur das freie Kapital nutzen, um es gewinnbringend anzulegen.

Trade Republic Erfahrungen

Günstigster und Übersichtlichster Anbieter

Traden!
eToro Erfahrungen

Mit Social Trading professionelle Trader kopieren

Traden!

Mit einem Depot oder Demokonto online investieren

Versorgen Sie eine Familie und haben Sie einen kleinen Sparbetrag pro Monat, sollten Sie eine möglichst sichere Anlage wählen. Über einen längeren Zeitraum bekommen Sie gute Rendite, ohne das Risiko zu hoch anzusetzen. Mehr Gewinne versprechen Aktien, CFDs, Hebelprodukte unter ETFs. Sie spekulieren auf Kursschwankungen und Unternehmen. Dafür öffnen Sie ein Depot. Auch hier bieten die Broker als die Spezialisten ein kalkulierbares Risiko und sehr gute Rendite, wenn Sie ein Depot auf einer Plattform eröffnen.

Wenn Sie alles richtig machen wollen, eröffnen Sie zunächst ein Demokonto. Es handelt sich hierbei um ein kostenloses virtuelles Depot. Der Broker zahlt eine gewisse Menge Geld ohne Bedingung auf das Konto. Es handelt sich um eine rein digitale Investition. Auch die Rendite ist beispielhaft. Wo es um hohe Risiken geht und sie über Jahre viele Trades abwickeln wollen, sollten Sie Ihre Strategien unbedingt vorher testen. Da spielt es keine Rolle, ob es sich um Rohstoffe, Immobilien, Kryptowährungen oder Kursschwankungen handelt. Sie sind gut damit beraten, wenn Sie sich Zeit lassen und sich über das Risiko, den Gewinn und den Wert der Aktie umfassend informieren.

Welche Einflussfaktoren gibt es nei den Investitionen?

Stehen Sie vor der Entscheidung für eine Anlageform, sollten Sie sich zunächst Gedanken über die Einflussfaktoren machen, die sich auf die Zinsen, die Rendite und die Gewinne auswirken. Viele Menschen fokussieren sich immer noch auf Sicherheit und Rendite. Das gilt heute als überholt. Allerdings können seit einigen Jahren die Sparer mit der gewohnten Rendite nicht mehr kalkulieren. Es wird also wichtiger die eigenen Anlagenziele herauszustellen und sich nicht hinter der Sicherheit und der Liquidität zu verschanzen.

Je mehr Chancen sich auf Renditen bieten, desto mehr Risiken gehen Anleger ein. Wenn Sie es auf Sicherheit anlegen, wird auch die Rendite geringer ausfallen. Vernachlässigen Sie niemals die Liquidität, denn diese stellt sicher, ob das Geld im Notfall zur Verfügung steht. Benötigen Sie Ihr Kapital oder steht es vollends frei. Orientieren Sie sich an dem Beispiel Sparbuch: Eigentlich kann sich jeder Anleger zu jedem Zeitpunkt beliebig viel Geld auszahlen lassen. Jedoch gibt es bei den einzelnen Beiträgen für das Sparbuch eine Kündigungsfrist von 3 Monaten. Der Sparer kann also erst 3 Monate später auf sein Geld zurückgreifen. Wirklich frei verfügbar ist das Kapital nicht. Flexibler ist die Geldanlage der funktionierenden Aktien, Anleihen und ETFs.

Bedenken Sie aber, dass Sie sich die Zinsen streichen, wenn Sie immer wieder Geld aus dem Anlage Topf herausnehmen. Dabei kommt es darauf an, auf die richtige Strategie zu setzen und sich zu hohe Risiken über Jahre zu ersparen. Aus diesem Grund gibt es bei vielen Online Brokern ein breit gefächertes Informationsnetzwerk. Allerdings benötigt das Zeit. Wer nachhaltig einen Gewinn aus der Wertanlage zum Beispiel in Immobilien mitnehmen muss, sollte bestens über die Branche, das Marktgeschehen und ihre Entwicklungen Bescheid wissen.

ETF – Exchange Traded Funds

Vielen Anfängern werden ETF Anleihen empfohlen. Sie werden auch Index Fonds genannt – dahinter stehen die Exchange Traded Funds. Es handelt sich um Aktienfonds, die kein Manager aktiv verwaltet. Sie investieren passiv wie zum Beispiel in den DAX. Das macht es möglich, den Markt als Ganzes abzubilden. Der Anleger investiert mit einem ETF in die Entwicklung eines Marktes. Ein Fondsmanager hingegen würde gegen den Markt arbeiten. Die Beliebtheit dieser Anleihen steigt, da mit ETF niedrige Verwaltungskosten einhergehen. Sie machen nur einen geringen Aufwand und sind mit geringen Risiken verbunden. Das bringt viele Menschen dazu, Ihr Geld in ETF Sparpläne anzulegen. Bei einigen online Brokern ist es sogar möglich, schon ab einer geringen Sparrate von 25 Euro zu starten.

Smartbroker Erfahrungen

Depot Gebührenfrei

Traden!

Fonds – verschiedene Anlageformen gebündelt

Wenn es Ihnen darum geht, die durchschnittliche Rendite auf dem Markt zu schlagen, investieren Sie Ihr Geld in aktiv gemanagde Fonds. Stellen Sie sich das Ganze wie einen großen Korb vor, in dem unterschiedliche Anlageformen liegen. Ein Fondsmanager verwaltet diese Anlagen. Je nachdem welche Themen und Branchen als Geldanlage in einem Fonds gebündelt werden, handelt es sich um Immobilienfonds oder Aktienfonds sowie Mischfonds. Mit dem Wunsch Ihr Geld zu investieren und die meisten Gewinner heraus zu schlagen, wählen Sie die Fonds mit kalkulierbaren Sicherheiten und profitieren von der Entwicklung einer ganzen Branche und den erfolgreichsten Unternehmen.

Geldanlage: Aktien kaufen und verkaufen

Möchte einen Anleger lieber selbst seine Aktien aussuchen, kann er sein Geld in die Einzelwerte investieren. Verteilen Sie das Risiko lieber auf mehrere Unternehmen und Wertpapiere. Ein gutes Portfolio hat eine ausreichende Streuung der Risiken. Das macht die Geldanlage lukrativ, flexibel und sicher zu gleich.

Eine weitere sehr gute Investitionsmöglichkeit bieten Kryptowährungen. Es handelt sich hierbei um digitale Zahlmittel, die eigentlich nur virtuell und nicht wie Papiergeld physisch existieren. Oft werden Bitcoins im Zusammenhang mit Kryptowährungen genannt. Sie gehen auf unterschiedliche Technologien zurück. Die staatliche Notenbank hat keine Kontrolle, die Kryptowährungen regulieren die Teilnehmer selbst. Genauso hoch schätzen Experten das Risiko, was die Geldanlage anbelangt. In einem Jahr erhalten die Anleger extreme Kursschwankungen, die Sie aushalten müssen. Deshalb sollten Sie diese Währungen an dafür geeigneten Börsen handeln, um die gewünschten Renditen mitzunehmen.

In Anleihen investieren

Sie können Ihr Geld auch in Anleihen investieren. In diesem Sinne kaufen Sie Schuldverschreibungen von Unternehmen. Die Gewinne werden auf das geliehene Geld gezahlt. Entwickeln Sie ein eigenes Portfolio für Anleihen und Aktien, sind Erfahrungen an der Börse wichtig. Andernfalls können Sie die Risiken einer Geldanlage nicht richtig einschätzen. Achten Sie aus diesem Grund auf die Transaktionsgebühren und auf den Aufwand, der mit dem Depot und dem Aktien und sowie Anleihen Handel auf Sie zukommt.

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, in die Geldanlage der Anleihen zu setzen, sollten Sie das Risiko nicht unterschätzen, Geld zu verlieren. Gute Rendite verspricht ein Unternehmen, das einen stabilen Aufwärtstrend zu verzeichnen hat. Orientieren Sie Ihre Investitionen in eine nachhaltige Anlage. Auf diese Weise können Sie immer von der Forschung, den Technologien und der Wissenschaft profitieren. Beim Handel mit Anleihen kommen Sie nicht drum herum, sich über die Branche, das Investment, die Anlageklassen und die Aktie sowie die anderen Anleihen zu informieren. Das kostet Zeit. Aus diesem Grund gibt es bei einigen online Brokern gegen gewisse Gebühren, praktische Funktionen und Einstellungen, die genau diese Überwachung ihrer Investition übernehmen.

Justtrade Erfahrungen

0€ für börsliche Orders

Traden!

 

Investieren in Hebelprodukte

Wer Risiken eingehen möchte, setzt beim Investieren auf so genannte Hebelprodukte. Dazu gehören Zertifikate, Derivate und Futures. Es handelt sich um eine riskante Anlage. Sie können ihr Vermögen verlieren. Informieren Sie sich vorher über Strategien, Methoden und Einstellungen für die Hebelprodukte. Nur wer genug über diese Geldanlage weiß, kann die Risiken auch folgerichtig einschätzen. Der Hebel macht aus einer geringen Investitionen mehr Kapital. Sie müssen dafür nur eine Margin zurücklegen, das ist eine Sicherheit auf dem Depot. Je nachdem wie sehr Sie den Hebel einsetzen, steigt die Investitionen, ihr Kapital bleibt gleich.

Am besten suchen Sie einen online Broker, der Ihnen die Möglichkeit gibt ein Demokonto oder ein Musterdepot zu eröffnen. Bei diesem Demokonto handeln Sie mit digitalem Vermögen. Damit sinkt das Risiko, echtes Geld zu verlieren. Alle Gewinne und Verluste haben bei einem Demokonto keine Folgen für Ihr Barvermögen.

Sie müssen nicht unbedingt an der Börse handeln. Auch außerhalb der Börse lohnt es sich, zum Beispiel in Immobilien oder andere Anlage sowie Sachwerte zu investieren. Zu den modernen Investitionsmöglichkeiten gehören zum Beispiel Crowdinvesting. Hier setzen Sie auf ein Start up und profitieren, wenn das Unternehmen Erfolg hat.

Wie kann ich an der Börse Geld investieren?

Auch wenn es einfach klingt, können Sie nicht einfach an der Börse einkaufen gehen und ein paar Investment Fonds und Aktien mitnehmen. Diese Geldanlagen können Sie nur kaufen und verkaufen wenn Sie über das Aktiendepot verfügen. Dazu passend gehört ein Verrechnungskonto. Damit ist ein Konto gemeint, auf dem sich das Geld befindet, das Sie investieren. Das Depot ist nur der Platz für die Verwahrung der Wertpapiere.

Sie können diesen Platz für die Verwahrung der Wertpapiere und Aktien bei Ihrer Bank oder in einer Filiale online und offline eröffnen. Alternativ dazu gibt es online Programme im Netz. Es handelt sich hierbei um Anbieter, die sich auf digitale Geldanlagen und nachhaltige Investitionen konzentriert haben. Wer sich für einen Broker entscheidet, muss allerdings meist auf die persönliche Beratung in der Bank verzichten. Dafür können Sie bares Geld sparen. Das macht den Aktienhandel bei einem Broker, um ein Vielfaches günstiger als die klassischen Geldanlagen.

Mit jeder Investitionen stellen Sie sich die Frage, wie lange Sie das Geld halten und investieren wollen. Darüber können Sie die Anlage-Dauer festlegen. So investiert ein Anleger zum Beispiel in eine Anleihe 2 oder 7 Jahre. Hier gilt die pauschale Formel: Je mehr Jahre Sie Ihr Geld anlegen, desto höher fallen die Zinsen aus. Es gibt Geldanlagen, bei denen es gar keine Laufzeit gibt. Dazu gehören die Aktien oder die Fonds.

Wenn Sie die Wertpapiere verkaufen, ist das Investment für beendet erklärt. Wenn Anleihen oder Aktien aus einem Fonds nach dem Zeitpunkt des Verkaufs noch mehr wert sind als sie es zum Kaufzeitpunkt waren, nehmen Sie Gewinne aus den Kurssteigerungen mit. Sie profitieren als Anleger von dieser Entwicklung. Es ist empfehlenswert, Investitionen ab 5 Jahre und länger zu halten. Das sichert den Anlegern eine durchschnittliche Rendite. Sie überleben schlechtere Kursentwicklungen und einige Kursschwankungen an dem Markt. Das ist auch für den Sparplan der Fall.

In Sachwerte investieren

Nicht unbedingt müssen Sie Ihr Geld an der Börse anlegen. Es gibt beim Sparen und Investieren auch andere praktische Möglichkeiten, wie zum Beispiel die Anlage in Sachwerte. Doch Achtung, wer hier keine Expertise und Leidenschaft mitbringt, wird auch nach vielen Jahren davon nicht profitieren. Möchten Sie zum Beispiel Kunstgegenstände, Whisky, Oldtimer und Wein erwerben, können diese Anlagen hohe Werte annehmen. Ungeachtet davon ist der eigene ideelle Wert. Zudem sollten Anleger immer darauf achten, dass es auch einen Markt für die Sammlerstücke gibt. Für die Sachwerte brauchen Sie Branchenkenntnisse und ein Fingerspitzengefühl, wie sich die Preise zukünftig entwickeln.

Um sich einen Gewinn zu verwirklichen, kann es allerdings Jahrzehnte dauern. Im Notfall lassen sich diese Sachen werden nicht schnell zu Geld machen. Zudem müssen Sie mit einem relativ hohen Risiko leben, dass sich nicht die gewünschte Preissteigerung dabei einstellt. Erst nach Jahren werden Sie feststellen, ob Sie die richtige Entscheidung getroffen haben. Oft entscheiden ganz andere Einflussfaktoren über den Anstieg eine Sachwertes.

Wie viel sollte ich an der Börse investieren?

Eigentlich gibt es an der Börse und bei den Investitionen von Aktien und Anleihen keine Grenzen. Sie sollten vorher feststellen, wie viel freies Kapital Ihnen für die Investitionen zur Verfügung stehen. Je mehr Sie in Anleihen investieren, desto besser könnten Ihre Renditen ausfallen. Bei einigen online Brokern gibt es Mindestinvestments oder Mindestsparraten, an die Sie sich unbedingt halten sollten.

Steigen die Beträge der Anlage, sinken damit im Verhältnis die Kosten für die Investitionen. In jedem Fall entstehen den Anlegern Broker-Gebühren in Verbindung mit einer Order, diese gehen von der Rendite ab.

Ordergebühren: Die Depotbank bekommt einen Auftrag vom Anleger, wenn er Wertpapiere gekauft oder verkauft. Dafür verlangt die Bank eine gewisse Provision. Hinzu kommen Gebühren, die an die Börse zu zahlen sind. In der Gesamtheit liegt der Broker Ordergebühren fest.

Von daher ist es nicht empfehlenswert, unter 1000 Euro in einer Aktien zu investieren. Anderenfalls könnten die Kosten im Verhältnis sehr hoch ausfallen. Die Gebühren können sich im besten Fall durch hohe Renditen wieder deckeln. So gibt es keine zwingenden Mindestinvestments, doch aber entsprechend logische Mindestmengen, die Sie anlegen sollten. Sie lernen online von den Profis und den Erfahrungen der Coaches, wenn es darum geht, die richtige Geldanlage auszuwählen.

Ab einem Kursgewinn von 3 Prozent macht eine Anlage von 500 Euro Sinn. Bei 1.000 Prozent Wertanlage sind es 1,5 Prozent und bei 3.000 wiederum 0,5 Prozent Kursgewinn.

Breit gestreutes Risiko und rentable Investitionen steuern

Sie sollte niemals alles auf eine Karte setzen und eine Einzelaktie erwerben. Besser investieren Sie Ihr Geld in verschiedene Unternehmen und Branchen. Eine breit gestreute Kapitalanlage sorgt dafür, dass die Risiken sinken. So gehört diese Risikostreuung zu lohnenswerten Investitionen, die allerdings Erfahrung verlangt. Investieren Sie nicht Ihr gesamtes Geld an der Börse. Streuen Sie das Risiko auf unterschiedliche Wertpapiere verschiedene Anlageklassen. Es macht also Sinn, ein Sparkonto weiter zu führen und gleichzeitig in Rohstoffe und Immobilien zu investieren.

Das Geld für die Investitionen sollte Ihnen wirklich zur Verfügung stehen. Deckeln Sie keine dringenden Kosten. Dann haben Sie mehr Zeit, um Ihr Vermögen nachhaltig aufzubauen. Benötigen Sie eine gewisse Menge Geld in den nächsten Jahren für größere Anschaffungen, wie zum Beispiel eine Immobilie, sollten Sie Ihr Geld womöglich nicht in Aktien und Anleihen anlegen. Nehmen Sie niemals einen Kredit auf, um Geld für Aktien frei zu bekommen. Sie sollte nur das Geld und Vermögen investieren, das Sie zur freien Verfügung haben und auch nicht zum Leben oder für alltägliche Ausgaben benötigen. Andernfalls bleiben Ihnen andere, sichere Möglichkeiten, um zu sparen.

Können Anleger mit wenig Geld an der Börse investieren?

Mittlerweile ist es möglich, für Anleger mit geringen Investitionen einzusteigen. Sie können Ihr Geld in ETFs oder Aktienfonds sowie Anleihen investieren. Dafür haben die Broker die Aktienwerte gestreut. Das macht gerade ETF Sparen so kostengünstig. Legen Sie kleinere Summen in ETF, Fonds oder Aktien an. Zum Beispiel legen Sie Ihr Geld monatlich in einen Sparplan an. Das ist je nach Online Broker schon ab 10 bis 25 Euro möglich. Auf diese Weise können private Anleger an der Börse schon mit geringen monatlichen Einsätzen Ihr Vermögen nachhaltig aufbauen.

Zusätzlich sind Sie bei den Sparplänen, die über längere Zeit laufen, nicht auf den optimalen Zeitpunkt angewiesen. Sie verteilen Ihr Geld über einen gewissen Zeitraum hinweg und erwerben Anteile zu einem durchschnittlichen Preis. Das bietet Ihnen die Chance, mit wenig Geld lukrative Anlagen zu erwerben, ohne hohe Kosten hinnehmen zu müssen. Es ergeben sich für Privatanleger verschiedene lukrative Möglichkeiten ihr Geld gewinnbringend in die Investitionen anzulegen. Das erfordert aber ein gewisses Grundwissen.

Sie erhalten von vielen Brokern das Angebot, zusätzliche News, Realtime-Kurse und Charts abzurufen. Das vereinfacht, das Marktgeschehen einzuschätzen und für eine höhere Sicherheit im Aktienhandel zu sorgen.

4 praktische Tipps für Anleger

Wir haben in diesem Beitrag nun ausführlich die verschiedenen Investitionen vorgestellt, die Sie nutzen können, um Ihr Geld zu vermehren. Grundsätzlich ist die Direktbank, die online Bank oder der online Broker ein sicheres Fundament, um zu handeln und den Wert des Kapitals zu steigern. Jedoch gibt es noch ein paar wirklich praktische Tipps, die Ihnen dabei helfen, die Zinsen und Renditen zu steigern.

  1. Ihre persönlichen Anlagenziele festlegen: Was erwarten Sie von Ihrer Investition? Welche Zinsen erwarten Sie von der Geldanlage? Wenn Sie sich von Ihrem Sparvermögen eine Immobilie kaufen? Sorgen Sie für die Ausbildung der Kinder oder Ihre Rente vor? Ausgehend von Ihren persönlichen Zielen können Sie Ihre Anlage-Strategie festlegen.
  2. Der Anlagetyp: Geht es Ihnen um ein hohes Maß an Sicherheit oder wünschen Sie sich ein gewisses Risiko von der Geldanlage? Für viele Anleger ist die goldene Mitte der Schlüssel zum persönlichen Glück. Bauen Sie auf der Risikobereitschaft Ihre persönliche Anlagestrategie auf.
  3. Langfristig Denken: Möchten Sie eine möglichst hohe Rendite erzielen, sollten Sie das Geld langfristig anlegen. Dabei kann die Anlage-Dauer variieren. Je länger das Geld fest liegt, desto größer sind die Chancen auf Renditen. Zudem können Sie über die Dauer der Anlage gewisse Kursschwankungen austarieren.
  4. Risikostreuung: Es spielt eigentlich keine Rolle, zu welchem Risikotyp Sie gehören. Wenn sich eine Strategie nicht so entwickelt, wie Sie es sich versprochen haben, sollten Sie in der Lage sein, Ihre Investitionen auszugleichen. Setzen Sie niemals nur auf eine Aktie, sondern streuen Sie die Anleihen. Selbst risikobereite Anleger sollten jedoch ihr Geld über das Jahr hinweg auch in sichere Anlagen investieren.

Sie erhalten nur die gewünschten Ergebnisse, wenn Sie freies Kapital einsetzen. Oft spekulieren Menschen mit hart Erspartem und sind geschockt, wenn ihr Vermögen vollständig verloren geht. Möchten Sie sich finanzielle Freiheit verschaffen, setzen Sie auf die oben genannten Tipps und nehmen Sie dafür das Geld, das Sie weder zum Bezahlen von Rechnungen oder Reparaturen brauchen. In diesem Zusammenhang sind Sie gut damit beraten, sich zunächst einen Überblick über die Konten eines Brokers zu verschaffen und das reichhaltige Informationsangebot zu nutzen. So kommen Sie der perfekten Strategie am nächsten.

Sie erhalten das Angebot von Webinaren, Tutorials und Videos, in denen Sie mehr über die Anleihen erfahren. Nutzen Sie die Vorteile der Trading Apps, die gerade viele Broker anbieten. Es handelt sich hierbei um mobile Anwendungen für das Smartphone, über die Sie Ihre Anleihen und Aktien im Blick behalten. So können Sie sich Stück für Stück Ihr Wissen aneignen, wenn Sie einige Zeit im Jahr darauf verwenden, sich über die Branche, den Markt und die Anleihen auf dem Laufenden zu halten. Wenden Sie diese Tipps an, um Ihr Vermögen zu vervielfachen.

Zusammenfassung: Wie Sie Ihr Geld investieren?

Sie wollen Ihr Geld investieren und wissen nicht, ob das Sparbuch, die Börse oder Immobilien die richtigen Möglichkeiten für Sie bieten? Anleger sollten sich unterschiedliche Geldanlagen anschauen und immer von einem gewissen Risiko ausgehen. Es kommt auf Ihr Persönlichkeitsprofil an, welche Investition für Sie die Richtige ist. Je mehr Sie über eine Anlage wissen, desto genauer können Sie das Risiko abschätzen. Ein weiterer Vorteil entsteht, wenn Sie über frei verfügbares Kapital verfügen, dass Sie über mehrere Jahre anlegen. So kann der Anleger mögliche Kursschwankungen umgehen und hat die Chance, eine ordentliche Rendite aus dieser Anlage heraus zu holen. Insbesondere die online Broker bieten mehr für kleines Geld. Sie können schon ab niedrigen Sparraten in Aktien investieren und Ihr Vermögen gewinnbringend anlegen.